Bei herrlichem Wetter starteten wir schon früh in Martina um gleich die Norbertshöhe in Angriff zu nehmen. Da wurde noch viel geredet und gelacht, 2 Stunden später, beim Anstieg zum Ofenpass wurde es dann schon deutlich ruhiger und die Gruppe ziemlich auseinandergezogen. Die Anweisung hinter dem Präsidenten zu bleiben wurde nicht befolgt, wäre aber für den ein oder anderen dann doch eine Strafe gewesen.

Die Nudeln am Ofenpass schmeckten nach der Anstrengung hervorragend bevor es durch den Schweizerischen Nationalpark Richtung Zernez abwärts ging. Die letzten 40 km retour nach Martina dienten zum Ausradeln, Windschattenfahren und genießen.